Chairway to Heaven

By Donnerstag, der 14. April 2016Frei

chairway_5-small

Installation, 2015
7 Holzstühle, Mapping
 

Sieben Stühle sind nebeneinander aufgestellt und bilden als Sequenz eine halbe Umdrehung um die eigene Achse. Der Raum ist vollständig abgedunkelt.

Ein Beamer wirft exakt beschnittenes Licht auf jeden Stuhl. Durch die sequenzartige Beleuchtung erzeugt sich die Illusion der Bewegung eines Stuhls, der sich durch den Raum bewegt, sich dreht, gelegentlich stehen bleibt und nach einer kurzen Rast seine Bewegung fortsetzt.

Die Geschwindigkeit der Bewegung, die Dauer der Pause und die Richtung, die der Stuhl nach der Pause einschlägt sind, werden mithilfe von Zufallsalgorithmen generiert.

 

Der Stuhl befindet sich in einem ambivalenten Zustand zwischen Halt und Bewegung. Obschon diese Bewegung ein Trug ist, da sie lediglich auf Vervielfältigung beruht, so kann sie doch wahrgenommen werden. Wie wirklich wird Bewegung angesichts dieser Illusion?

 

lukaszerbst

About lukaszerbst

Leave a Reply